Platz 3 für Benjamin Leuenberger und Jörg Viebahn im PROsport Porsche 991

Einen wahrhaftigen Auftakt nach Maß feierte das Team PROsport Performance beim ersten Saisonrennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Mit zwei Siegen in den Klassen SP10 und SP6 sowie einem dritten Rang in der Produktionswagenklasse V6 zeigten sich gleich alle drei Porsche-Renner des Herschbroischer Rennstalls in Bestform.

Neben den beiden SP-Porsche steht auch in der Saison 2014 der aus dem Vorjahr bekannte PROsport Porsche 991 Carrera in den Startlöchern der VLN Langstreckenmeisterschaft. Für das Cockpit des V6-Fahrzeugs konnte PROsport den aus der LeMans Szene bekannten Piloten Benjamin Leuenberger (CH) verpflichten, der mit dem zweiten Platz (LMP2) beim 24h-Langstreckenklassiker in Frankreich bereits beachtliche Erfolge für sich verbuchen konnte. Am Ende der 60. ADAC Westfalenfahrt stand für das Fahrerduo rund um Jörg Viebahn und Benjamin Leuenberger, vorbehaltlich eines Protestes gegenüber der Konkurrenz, der dritte Rang in der stärksten Produktionswagenklasse zu Buche. Sollte dem Protest stattgegeben werden, wird sich das Ergebnis um einen weiteren Platz verbessern.

„Besser hätte unser Saisonauftakt fast nicht verlaufen können. Nachdem wir in den Wintermonaten einen unserer V6-Cayman auf das SP6 Reglement modifiziert haben, stellten sich die Veränderungen ab den ersten Metern als sehr konkurrenzfähig heraus, sodass wir auf Anhieb einen Klassensieg erzielen konnten. Der weitere Sieg unseres SP10-Porsche sowie der dritte Rang des V6-Porsche 991, welcher sich unter Umständen durch ein ausstehendes Protestverfahren gegenüber der Konkurrenz noch verbessern kann, rundet unseren Saisoneinstand in nahezu perfekter Manier ab. Ein Lob an das gesamte Team für eine tadellose Mannschaftsleistung“, berichtet der sichtlich zufriedene PROsport-Teamchef Christoph Esser.

http://www.prosport-performance.de