Premiere in Portugal

Oliver Deutsch

construo_maro_2009_20090617_2051905507Sechs Wochen nach dem grandiosen zweiten Platz in der LMP2-Klasse bei den 24h von Le Mans geht es für Benjamin Leuenberger (CH) am kommenden Wochenende in der Le Mans Series weiter. Auf dem neuen Kurs in Portimão an der Algarve stehen für den Solothurner am Samstagabend (01.08.09) die 1000km von Portugal auf dem Programm. Im Lola-Judd des Schweizer Speedy-Racing-Team- Sebah startet Leuenberger gemeinsam mit seinen beiden Teamkollegen Xavier Pompidou (F) und Jonny Kane (GB).

Nicht nur die Strecke ist bei der Premiere der Le Mans Series in Portugal neu, sondern auch die Startzeit (19.15 Uhr Ortszeit/20.15 Uhr MESZ). Erstmals seit fünf Jahren startet wieder ein Rennen der Le Mans Series in der Dämmerung und wird grösstenteils bei Dunkelheit ausgetragen.

Benjamin Leuenberger kennt den 4,652 km langen Kurs im äussersten Südwesten Europas bereits von einem Test mit dem Speedy-Racing-Team-Sebah-Lola-Judd aus dem Frühjahr. „Die Strecke macht sehr grossen Spass! In Kombination mit dem Nachtrennen ist es eine grosse Herausforderung. Der Kurs ist eine richtige Fahrerstrecke mit tollen Vollgaspassagen, vielen schnellen und blinden Kurven, zudem Höhenunterschieden. Entscheidend wird in Portimão sein, wie gut man durch den Verkehr kommt. Das überholen wird nicht einfach werden, denn an den entscheidenden Stellen ist die Strecke nicht sehr breit.”

Dazu spielen noch weitere Faktoren eine Rolle, erklärt Leuenberger: „Obwohl die Strecke erst ein Jahr alt ist, gibt es bereits enorme Bodenwellen. Der Kurs wurde offenbar auf einem recht weichen Untergrund gebaut, die Strecke beginnt sich zu setzen. Bereits beim Test hatten wir durch die Bodenwellen starke Schläge im Auto. Dazu erwarten wir eine schlechte Sicht. Da die Strecke sehr abgelegen im Küstenhinterland liegt und es dort keinerlei sonstige Lichtquellen gibt, ist es dort stockfinster. In Le Mans ist die Strecke in der Nacht recht gut ausgeleuchtet, wie es allerdings in Portugal sein wird, wissen wir noch nicht.“

Durch den Test in der Vorsaison hat das Speedy-Racing-Team-Sebah einen kleinen Vorteil: „Wir konnten schon ein Set-Up für die Strecke erarbeiten und wissen genau, wo wir im ersten Training am Donnerstag ansetzen müssen. Bei der begrenzten Trainingszeit in der Le Mans Series natürlich ein grosser Vorteil.

Nach zwei zweiten Plätzen bei dem letzten Lauf in Spa und bei den 24h von Le Mans hat Benjamin Leuenberger in Portugal den ersten Klassensieg im Visier. “Es wäre schön wenn das in Portugal klappt“. Der Lola B08/80 wurde nach den 24h von Le Mans von Speedy-Sebah komplett neu aufgebaut. Motorenpartner Judd bringt eine neue Ausbaustufe des 3,4 Liter großen V8-Motors nach Portugal, die über etwas mehr Leistung und Drehmoment verfügt. Optimale Voraussetzungen also für die Premiere der Le Mans Series in Portugal!

1000km von Portugal im TV:

EUROSPORT

01.08.09 20.00 – 21.30 Uhr Startphase LIVE

02.08.09 00.45 – 02.15 Uhr Schlussphase LIVE

„Radio Le Mans“ und Livetiming:

Das Internetradio „Radio Le Mans“ überträgt alle Trainings sowie das Rennen LIVE in englischer Sprache. Zugang unter http://radiolemans.com. Ein LIVE Zeitenmonitor ist während aller Trainings und dem Rennen unter www.lemansseries.com verfügbar.

Der Zeitplan (alle Zeiten MESZ):

Donnerstag, 30.07.09:

1. Freies Training: 17.45 – 18.45 Uhr

2. Freies Training: 22.30 – 00.30 Uhr

Freitag, 31.07.09:

3. Freies Training: 14.45 – 15.45 Uhr

Zeittraining LMP2-Klasse: 20:40 – 21.00 Uhr

Samstag: 01.08.09:

Warm-Up: 11.50 – 12.10 Uhr

Rennen: 20.15 – 02.15 Uhr (215 Runden oder 6h)

Ortszeit Portimão: MESZ -1h